Wagenhebervergleich

Hier finden Sie einen einen übersichtlichen Wagenhebervergleich. Für jede Kategorien werden die wichtigsten Unterschiede, sowie Vor- und Nachteile aufgezeigt.

Wagenhebervergleich Tabelle

TypHubkraft / HubhöheVorteileNachteile
Quelle: autobild.de
Rangierwagenheberzwei bis vier Tonnen / 80 bis 800 mmEinfache und kraftsparende Bedienung, erhältlich mit Extras wie Schnellhubpedal. Auf festem Untergrund universell einsetzbar.Groß und schwer, daher vorwiegend stationär im Einsatz und nicht für unterwegs geeignet.
ScherenwagenheberBis 1,5 Tonnen, elektrische Modelle bis zwei Tonnen / 90 bis 360 mmKompakt und platzsparend, schnell einsetzbar und damit geeignet als Pannenhelfer. Preisgünstig und hilfreich bei tiefergelegten Autos.Erfordert erheblichen Kraftaufwand, geringere Tragkraft, daher nur für Klein- und Mittelklassewagen geeignet. Weniger stabil als hydraulische Wagenheber.
HydraulikheberZwei bis 20 Tonnen / 180 bis 470 mmRelativ kompakt, besonders leistungsstark und robust, stemmt auch schwere SUVs oder Transporter.Teilweise nur geringe Hubhöhe, erfordert viel Achtsamkeit beim Ansetzen und kann leichter kippen.